ul. Szczecińska 58
76-200 Słupsk

Posted on


MEKP PEROXIDES

MEKP-Initiator ist das beliebteste Peroxid in der ungesättigten Polyesterharzindustrie. Obwohl derzeit viele andere Peroxide gefunden werden können, beginnt fast jeder seine Laminatherstellung mit MEKP, da dies ein Standardinitiator ist.
MEKP wird seit über 40 Jahren hergestellt. Die MEKP-Produktion scheint einfach zu sein, aber um einen sicheren und qualitativ hochwertigen Initiator herzustellen, sind viel Fachwissen und moderne technische Ausrüstung erforderlich.

Es gibt viele Initiatoren unterschiedlicher Qualität und zu unterschiedlichen Preisen auf dem Markt. Der Preis hängt jedoch von der Qualität ab. Peroxide sind hochreaktive chemische Verbindungen, die für den Beginn der Copolymerisationsreaktion erforderlich sind. Die Herstellung von reinem MEKP ist unmöglich, da es zu reaktiv oder sogar gefährlich ist. Daher muss MEKP mit den sogenannten Phlegmatisierungsmitteln wie Dimethylphthalat stabilisiert werden.
Sauerstoff ist ein aktiver Bestandteil von Peroxid und deshalb sprechen wir immer über den Gesamtgehalt an aktivem Sauerstoff im Peroxid. Für MEKP beträgt der maximale Gesamtgehalt an aktivem Sauerstoff 10,3%. Mit einem Gehalt von mehr als 10,3% gilt es als Sprengstoff.

Qualität MEKP

MEKP-Peroxid enthält drei verschiedene Arten von Peroxiden:

  • ein kleiner Teil Wasserstoffperoxid,
  • Typ 3 MEKP,
  • Typ 3 MEKP,

Die drei Teile haben ˆ einenˆ eigenen Gehalt an aktivem Sauerstoff. Bei Standard-MEKP liefern 9,0% Aktivsauerstoff daher nicht alle Informationen über die Zusammensetzung bestimmter Komponenten.

Das Verhältnis ist sehr wichtig:

  • Wasserstoffperoxid ist für die Gelierzeit verantwortlich,
  • Typ 4 ist für die Aushärtung auf den exothermen Peak verantwortlich.
  • Typ 3 ist für die Stabilität beim Nachhärten verantwortlich.

Nach der Ausführung von Polyesterelementen enthalten sie noch Peroxid (Typ 3) und Kobalt. Die Aushärtung wird sechs Monate nach der Produktion abgeschlossen sein.

Wasser

MEKP enthält nach der ersten Produktionsstufe rund 15% Wasser. Wasser hat einen schlechten Einfluss auf die Eigenschaften des Endprodukts. Ein großer Teil des Wassers muss entfernt werden, und dies ist ein schwieriger Schritt im hochwertigen MEKP-Produktionsprozess. Günstiges, aber minderwertiges MEKP enthält 5 bis 12% Wasser. Der Wassergehalt sollte so gering wie möglich sein und 2,5% betragen.

Ungünstige Wassereinwirkung:

  • Es zerstört einen Teil des Beschleunigers, reagiert mit Kobalt und erzeugt nicht reaktives Kobalthydroxid.
  • Es führt zu einer Erhöhung der Gelcoatviskosität und einer schlechteren Permeation der Luftblasen.
  • Es entstehen Luftblasen im Gelcoat (nicht zulässig bei Bootsbau).
  • Es hydrolysiert Harz in Polyesterverbundwerkstoffen, wodurch die Laminatfestigkeitsparameter verringert werden.

Wasser ist in MEKP nicht löslich, daher müssen die Hersteller, von MEKP geringer Qualität, Alkohol oder Glykol als Lösungsmittel hinzufügen. Die zusätzlichen Substanzen verstärken die vorgenannten Probleme, die durch in MEKP enthaltenes Wasser ˆ verursacht werden.

Hochwertige Akzo Nobel MEKP-Initiatoren:

  • BUTANOX M-50,
  • BUTANOX M-60,

Mit langer Gelierzeit:

  • BUTANOX LPT-IN


Back